Die E-Commerce-Leitfaden-Partnerschaft bildet einen Grundstein für eine umfangreiche gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit und für gemeinsame Auftritte des Leitfadenkonsortiums. Der Leitfaden stellt eine einzigartige, umfassende Informationssammlung zum E-Commerce mit permanenter Nennung der Leitfadenpartner und deren Leistungen dar. Durch die kontinuierliche Presse- und Medienarbeit ist es gelungen, eine nachhaltige Wirkung bei verschiedenen Zielgruppen (Online-Händler, Pressevertreter, Verbandsvertreter etc.) zu erreichen. Die teilnehmenden Unternehmen können im Rahmen ihrer Partnerschaft von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Exklusive Unternehmenspräsenz (auf unserer Website, im Newsletter, im E-Commerce-Leitfaden selbst und vielen weiteren Medien) mit Firmenlogo, Firmenname und Ihren Kontaktmöglichkeiten
  • Firmenlogo und Firmenprofil in allen Studiendokumenten
  • Kostenlose oder vergünstigte Tickets für ibi-Veranstaltungen wie E-Commerce-Tage, CIBI und weitere
  • Option zum Einstellen von Veranstaltungshinweisen auf unserer Website und Einstellen von Meldungen in den E-Commerce-Newsletter

Das Projekt wird durch den Bundesverband der Dienstleister für Online-Anbieter (BDOA), den Handelsverband Deutschland – Der Einzelhandel (HDE), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), den Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh), den Händlerbund, die Universität Regensburg, die IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim sowie die Mittelstand 4.0-Agentur Handel im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand Digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt. Diese Unterstützer bieten exzellente Referenzen für das Projekt und die Partner. Alle diese Unterstützer tragen dazu bei, dass das Projekt, seine Inhalte und seine Partner inklusive deren Marken im gesamten deutschen Markt kontinuierlich wahrgenommen werden.

Eine besondere Bedeutung dieses Netzwerkes liegt darin, dass es einen einzigartigen Marktzugang gewährt. Sind große Unternehmen bereits häufig schon von allen Wettbewerbern adressiert bzw. umkämpft, sieht es beim Zugang zu kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die das Rückgrat der deutschen Wirtschaft sind, anders aus. Diese Unternehmen sind z. B. nicht bereit, teures Geld für Fachkonferenzen, Messen etc. auszugeben. Häufig werden auch die entsprechende Fachliteratur bzw. die Zeitschriften nicht gelesen. An diese Kundenklientel alleine zu gelangen, ist mit sehr hohen Kosten verbunden. Durch das Leitfadennetzwerk (das Konsortium, seine Unterstützer und seine Multiplikatoren, wie die White-Labeling-Partner, die IHKn und HWKn) kann hier viel Aufwand abgenommen werden. Die Ansprache erfolgt ferner auf fachliche Art und Weise und nicht über reine Werbung.

Information I Fragen I Kontakt
Dr. Georg Wittmann
+49 941 943-1891
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!